GOTS Merinowolle Rettungsaktion: Vermelde maximale Erfolge!

Gestern abend war es soweit. Matze hat in einer heldenhaften Reiss- Zupf- Kurbelaktion die eisblau/braunen Kammzüge durch den Hero gejagt und nun sind die Fasern butterweich und wunderschön im Shop gelandet! Puh.

GOTS Merinowolle handgefärbt

Für alle, die zu spät zugeschaltet hatten:

1. Ich fand einen Lieferanten für GOTS Merinowolle

2. Ich färbte (wie ich finde) superschöne Kammzüge draus und sie filzten

3. Mit Geduld und ohne Spucke ließen sie sich wieder fluffen

4. Shopupdate!

Aus Filz wird Flausch

Ich sag ja gern, dass ich hier im Wollstash über alle möglichen Gesamtprozesse schreibe, auch wenn mal was nicht so hinhaut, wie ich das gerne hätte.

Dem komme ich nach, wenn ich zusammenfasse, was mir mit der kuschelweichen Merinowolle passiert ist.

Als ich beim Färben der GOTS Merinowolle im Kammzug unvorsichtig war, sind mir 200g Fasern zwar farbmäßig gut gelungen, aber in der Qualität total versaut. Die feinen Fasern (19,5mic) sind wirklich, wirklich empfindlich! Mitunter reicht zu heisses Blubbern im Topf, dass sie filzen. Wenn man dann nicht aufpasst und beim Schleudern nachlässig ist, ist die Außenseite von Kammzügen schnell ein Netz aus Filz. Nicht viel, nur die äußerste Haut, wie bei einem Apfel 😉

Innen liegen die Fasern fein parallel und sauber ausziehbar nebeneinander.

Das hat den Vorteil, dass ich nun jeden Kammzug hernehmen kann und in feine lange Streifen teilen und diese kardieren kann. Somit wird das feine Netz aus Filz wieder aufgebrochen und die Fasern liegen fluffig (und wie!!) nebeneinander und schreien förmlich danach, gesponnen zu werden.

Leider sind in so einem Minibatt oder Battling (das klingt viel schöner) die Farben nicht mehr ganz so voneinander getrennt wie im Kammzug. Dennoch kann man beim Spinnen eine schöne Nuancierung erhalten, vor allem wenn man am Ende mit sich selbst verzwirnt.

Schaut mal: So sahen die Kammzüge aus:

Kammzüge GOTS Merinowolle

Und das sind die Battlings, jeder wiegt 25g:

GOTS Merinowolle handgefärbt Spinnfasern

Ich überlege, ob ich mir einen nehmen sollte und einfach mal spinne. Dann könnt ihr einen Eindruck haben, was man daraus machen kann.

Ist das eine gute Idee?

Spinnfasern! GOTS! Kammzüge! Merinowolle!

Ach welch wunderbare Neuigkeit 🙂

Ich habe in den Untiefen des Internets einen Lieferanten für Südamerikanische Merinowolle gefunden, der auch KAMMZÜGE anbietet, und zwar mit einer Feinheit von 19,5mic – das ist sehr sehr weich, aber prinzipiell nichts Besonders, sondern dies hier ist, was mich so euphorisch macht:

GOTS zertifizierte Kammzüge aus Merinowolle

Spinnfasern mit GOTS Zertifikat. Ohhhh wie toll. Erst vor ein paar Tagen schrieb ich, dass ich Spinnfasern maximal aus Europa beziehe, aber da hatte ich auch  noch keine Quelle für GOTS zertifizierte Fasern und für ein derartiges Siegel nehme ich auch mal lange Anfahrtswege in Kauf.

Mein Spinnerherz hüpft auf und ab und ich freue mich schon, diese Fasern in der Hand zu haben und in bunte Schmuckstücke zu verwandeln!

Endlich kann ich auch feine, weiche Spinnfasern verarbeiten, die von Schafen stammen, welche unter kontrollierten Bedingungen gehalten und geschoren werden. Ist das nicht großartig?

Jetzt heisst es, warten und hoffen, dass die Lieferung bald kommt. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Vom Kammzug zum Garn

Das ist ja immer wieder ein ganz unglaublich schöner Prozess.

Wie schon am Wochenende berichtet, hatte ich vor ein paar Tagen Falkland Kammzüge gefärbt. Ich wollte die fahlen Farben des Novembers einfangen, wenn morgens brachliegende Äcker, kahle Bäume und Straßen einfach graubraun aussehen, das Gras am Rand aber hellgrün leuchtet und alte Blätter gelbbraun und nass in Haufen am Wegrand liegen.

Das ist ein trübes Bild, aber so eine Vielfalt von warmen Farbtönen, die mangels Licht kalt wirken, gibt es nunmal nur im November.

Mit dem Ergebnis war ich ganz zufrieden:

Falkland Kammzüge in Novemberfarben

Falkland Kammzüge in Novemberfarben

Den helleren, fast silberblauen der beiden habe ich gestern abend auf meinem geliebten Bliss versponnen. Ursprünglich wollte ich einen bulky Einzelfaden produzieren und mit einem Silbergarn verzwirnen, aber ich bin offenbar noch nicht talentiert genug, dicke Singles herzustellen 😀

2014-12-11 18.14.47

Heute war Matze so lieb, das Ganze dreifach Navajo zu verzwirnen (weil ich gearbeitet habe, konnte ich das nicht selbst tun), und der fertige Strang ist sooooooo wunderschön, den muss ich euch zeigen. LL sind 86m auf 100g.

Falkland Garn handgesponnen handgefärbt      Falkland Garn handgefärbt handgesponnenFalkland Garn handgefärbt handgesponnen

Inspiriert von Ste’s tollem Cowl aus “meiner” Regenbogenwolle werde ich dieses Garn zu einem ähnlichen Halswärmer verabeiten. Ich kann es kaum erwarten!

Ich habe auch noch den dunklen Falklandkammzug hier und zudem einen in fuchsrot!

Falkland Kammzug in Novemberfarben   Falkland Kammzug in Novemberfarben

Wenn jemand Interesse hat, dann meldet euch einfach im Kommentar. Für je 10,- plus Versand gebe ich sie ab… bevor ich sie selbst schnappe und verarbeite ^^

Wochenend-Färbung

Am Wochenende habe ich wieder meiner Farblust freien Lauf gelassen 🙂

Da ich noch ein paar Merinokammzüge liegen hatte, ebenso einen Alpaka und ein Wolle/Seide Gemisch, rührte ich sechs Regenbogenfarben an und legte los.

DSCF8035Zuerst bediente ich eine Auftragsarbeit für Stefanie, über die ich mich sehr gefreut habe. Sie wünschte sich einen Kammzug in Regenbogenfarben, auf 200g BFL. Dem kam ich nach 🙂 Das Paket geht bald auf Reisen, ich hoffe, du freust dich!

AlpakakammzugDanach kam der Kammzug aus Alpakawolle dran, hier habe ich mich am Farbkreis orientiert und Komplementärfarben auf dem als Spirale gelegten Kammzug angeordnet. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Zudem ist die Wolle einfach unendlich kuschlig weich. Fast wie Babykatzenfell 😉

Wolle Seide KammzugAuch sehr interessant war das Färben eines Kammzuges aus 70% Merinowolle und 30% Maulbeerseide. Hier orientierte ich mich an warmen Farben. Ich wählte rot als Hauptfarbe, etwa 60% der Fläche, und ergänzend orange und gelb zu je 20%. Trocken wirkt der Seidenanteil traumhaft schön und sorgt für eine zarte Streifung und einen bestimmten Glanz der Fasern.

Zuletzt kamen die bunten Farb”reste” allesamt als bunte Kleckse auf einen Merinokammzug. Hier freue ich mich über eine schöne Farbvielfalt, die sicher ein tolles Farbverlaufsgarn werden kann. Ein WIP Bild habe ich leider nicht gemacht –

Aber die Resultate könnt ihr euch im Shop ansehen ^^ – Viel Spaß dabei und wenn ihr wollt- viel Spaß beim Bestellen – dann kann ich bald wieder neues färben!

Shopupdate