Was ist denn nun aus dem blauen Pullover geworden?

Hm, aufmerksame Leser*innen bemerken vielleicht, dass ich lang nichts mehr gezeigt habe von dem, was ich so auf den Nadeln habe.

Nach meinem eher frustrierten Beitrag hat sich aber dennoch einiges getan.

Zum blauen “Il grande favorito” kann ich sagen, dass ich von Isabell selbst ermutigt wurde, ihn erstmal beiseite zu legen:

isabell Krämer Ravelry

Das habe ich dann auch getan. Und weil sie so nett war, mich an meinen liebsten Pullover aus ihren Designs zu erinnern, den Ravello, habe ich auch kurzerhand einen neuen angeschlagen.

Ravello by Isabell KrämerRavello by Isabell Krämer

Aus zauberhaft weicher, dünner, flauschiger, leichter, ach so geliebter Drops Alpaca Wolle 😀

Was für eine Wonne!

Ich habe im oberen Bereich ein mittelgrau gewählt, für den dunklen Körper ein dunkelgrau, die Streifen werden ein gedecktes Rosa (ja, wirklich, das Foto lügt aber sowas von!) und ich bringe noch schwarzen Kontrast hinein. So habe ich vor, die Streifen in den Ärmeln von Rosa nach Schwarz abdunkeln zu lassen. Vielleicht ziehe ich das Schwarz dann auch an den Ärmeln bis vorn durch. Schauen wir mal.

Aber auch dieses Strickprojekt geht nicht so schnell von der Hand, da ich parallel voll im Spinnfieber bin. Und so arg viel Freizeit bleibt bei 3 Kindern und Job auch nicht (narf!).

Dank des absolut wunderbaren Kardiertiers ist die Falklandwolle  schon gut verarbeitet. Ihr erinnert euch? Das waren die Kammzüge:

Falklandwolle Kammzug     Falklandwolle handgefärbt

Die roten Fasern (rechts) sind gestern fertig geworden. Sie waren durch das Färben leicht angefilzt, das sieht man im Bild auch. Ihnen hat das Kardieren sehr gut getan, danach ging es wie von selbst. Die dunklen (links) waren in einem besseren Zustand, dennoch habe ich den Kammzug nach einzelnen Partien sortiert und in Battlings vorbereitet, so dass die einzelnen Nuancen auch im Garn erhalten bleiben.

Falklandwolle

Ich habe vor, die roten und dunklen Singles miteinander zu verzwirnen, um 200g eines einheitlichen Garns zu erhalten. IM MOMENT wird daraus der Mysa Cowl von Anyusha 🙂 Aber letztlich werde ich das erst entscheiden, wenn die Stränge vor mir liegen. Hach! Das ist wirklich eine schöne Beschäftigung, für Hand und Geist.

Ihr seht, von einem festgefahrenen Strickprojekt lasse ich mich nicht aufhalten 🙂

Advertisements

5 thoughts on “Was ist denn nun aus dem blauen Pullover geworden?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s