Die verstrickte Dienstagsfrage 50/2014

Hallo zusammen!

Es ist Dienstag, also besuchen wir mal das Wollschaf:

Stricken ist toll und macht riesig viel Spaß.
Aber mal ganz ehrlich: Es gibt auch beim Stricken einiges, was wir nicht leiden können, oder?
Was mögt Ihr überhaupt nicht, was nervt Euch, was findet Ihr ganz schrecklich?

Na, klar gibt es auch beim Stricken Dinge, die nerven 😉

Nicht ganz schlimm, aber durchaus immer mal nervig ist das Fäden vernähen. Deswegen schleife ich bei Farbwechseln das Garn gern mit. Es gibt Momente, da vernähe ich gern, zum Beispiel, wenn ich mal nur ein paar Minuten Zeit habe und keinen neuen Mustersatz anreissen will. Dann ist das Vernähen eine angenehme Sache. Nicht aber morgens um 7:30 wenn eine Mütze FERTIG WERDEN MUSS. Das sind dann Momente, die Frust schaffen.

Ganz schrecklich ist es auch, nach der 4. oder 5. Nadel des Nadelspiels zu suchen in der Sammelbox, die ja eh schon nur Nadeln hält. Ich weiß, dafür gibt es Utensilos, aber ich bin nicht so der schnieke-Einsortierer. So lange alle Nadeln in einer Sammelbox liegen, reicht mir das. Es sei denn, die eine 2,5er ist nicht zu finden. 🙂

Was ich noch nicht mag sind Garne, die nicht optimal laufen. Die quietschen oder einfach stumpf sind! Oh, da könnte ich wahnsinnig werden.

Oder stumpfe Nadeln! Ohhhh ganz schlimm.

Ich merke schon, ich finde genug 🙂

/Anke

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s