Von den Nadeln gehüpft: Gidday by Georgie Hallam

FERTIG <3<3

Zwei Wochen ist es her, dass ich die Strickjacke für die Miez angeschlagen habe. WOW, da bin ich selbst ein wenig überrascht, dass das gute Stück schon fertig ist 🙂

Immerhin ist dies mein erstes größeres Strickprojekt gewesen und ich kann euch sagen, ich habe am Anfang ziemlich gezweifelt, ob und wann ich dies beenden werde. Nach 2 mehr oder weniger unbefriedigenden Projekten (liegen beide gut versteckt verstaut in einem Beutel) war ich mir gar nicht sicher, ob es eine gute Idee ist, dass ich das Projekt “Strickjacke für die Miez” übernehme. Mit “bis Weihnachten soll sie fertig sein” saß mir zwar die Zeit nicht so im Nacken, allerdings hatte ich keine Lust auf noch ein “Killer” Strickerlebnis.

Es ging also los…….

Als erstes musste sich die Miez erst einmal ein Modell aussuchen 🙂 Eine Vorauswahl von uns sollte ihr das erleichtern. Der weitaus schwierigere Part war es, ihr zu erklären, dass man diese Modelle in den Farben machen kann die IHR gefallen 🙂 Da kommt man als 6 jährige schon mal an die Grenze des Vorstellbaren 😉

Sie hatte sich dann für das Modell “Gidday” von Georgie Hallam entschieden und wie bereits schon erwähnt, sollte die Jacke in  mittelgrün heather mit orange gestrickt werden.

Als Material kam fairAlpaka DK und Drops Lima zum Einsatz. Ersteres hatten wir extra bestellt und das Knäuel Drops fand sich noch in unserem Stash.

Es geht los

Ich habe mittlerweile schon das ein oder andere Strick-, Häkel-, Nähpattern gekauft und kann nur sagen, dieses hier ist wunderbar.

Jedes Kleidungsstück lebt vom Sitz. Es wird sehr ausführlich darauf eingegangen, bei welchen Maßen man welche Größe nehmen sollte UND wo man im weiteren Verlauf welche Anpassung an Größe/Länge vornimmt!

Alle Schritte sind sehr gut gegliedert und alle Größen farblich codiert. Super!

3 Anpassungen am Pattern habe ich trotzdem vorgenommen. Ich habe die Jacke komplett mit 4.0 mm Nadeln gestrickt, da wir hier keine 3.75mm Rundstricknadel liegen haben :/

Die Zweite betrifft den Abschluß der Jacke. Hier habe ich die Bundkante an die Bündchen der Ärmel angepasst und ebenfalls Kontraststreifen hinzugefügt.

Die letzte Anpassung betrifft die Knöpfe. Ich wollte unbedingt eine Strickjacke, welche die Miez auch komplett schliessen kann. Soll ja nicht frieren der kleine Hungerhaken 🙂

Im Pattern sind nur 3 Knöpfe zum oberen Schließen vorgesehen. Ich habe weiter fleißig alle 15 Reihen Knopflöcher gemacht und insgesamt 10 statt 3 Knöpfe angebracht. Jetzt kann man die Jacke komplett schliessen.

Die Knöpfe hat sich das Tochterkind vollkommen allein im Stoffladen unseres Vertrauens (Stoffparadies 1000 und eine Naht) ausgesucht. Dort steht immer eine große Kiste mit unterschiedlichen losen Knöpfen rum und sie hatte super viel Spaß daran, jeden einzelnen anzuschauen und sich am Ende 10 auszusuchen 🙂 So bekommt man einen ganz eigenen Bezug zu seiner Kleidung.

Miez Gidday | Knöpfe Strickjacke Größe 122

Vom fairAlpaka bin ich total begeistert!!! Das Garn läuft wie von selbst über die Nadeln und strickt sich quasi von alleine 🙂 Meine Bedenken waren damit vollends beseitigt 🙂 und da man ja bekanntlich nie auslernt, kann ich jetzt zumindest rechte Maschen auch “continental” stricken. Das beschleunigt die Strickerei noch einmal erheblich 🙂

Strickjacke | Anna Strickjacke Annaes springt

Was soll ich sagen……14 Tage für eine Kinderstrickjacke! Ich glaub, ich mach noch eine 😀

/Matze

Strickjacke | Anna (Rücken) die Miez | Gidday

Advertisements

One thought on “Von den Nadeln gehüpft: Gidday by Georgie Hallam

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s