Orange, grüne und schwarze Wolle mal ganz anders gefärbt

In meinem früheren Leben, als ich noch weniger mit Wolle zu tun und keine Kinder, also mehr Freizeit hatte, verbrachte ich gerne Zeit mit Computerspielen.

Das würde ich immer noch, kämen da nicht all die anderen Dinge dazwischen, die zu tun sind oder die ich tun will. Das Brot und Brötchen für die Familie selbst backen. Musik machen. Spinnen, stricken und Wolle färben.

Das Computerspielen ist sehr in die hinteren Bänke meiner Prioritätenliste gerutscht, und das ist gar nicht schlimm. Wenn es mich mal packt, weiß ich immer, wo welches liegt und die meisten sind eh dauerinstalliert.

Viel mehr als das selbst Spielen beschäftigt uns eigentlich das reglementieren der Spielzeit für die Kinder. Natürlich können sie mal. Aber nicht immer und natürlich nicht alles.

Minecraft steht hoch im Kurs, aber unser Rechner schafft das nicht. Also beschränken sich ihre Erlebnisse auf das Zocken bei Freunden, das Schnattern in der Schule und das Legospielen. Über die Sinnhaftigkeit, dass Lego (aka bunte Blöcke) jetzt Minecraft (bunte Blöcke) als Merchandizing Extraserie vertreibt, schreibe ich vielleicht drüben im Familienblog noch was, das gehört hier nicht hin.

Hierfür habe ich ein Fundstück, mit welchem die Kinder mich mit Sicherheit deutlich näher an ein “Klar kannst du jetzt Computerspielen” bekommen könnten als bisher:

 

Ich finde es großartig!

hihi. Und so ganz ohne Farbkleckserei!

/Anke

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s